14.01.2021 in Allgemein von SPD OV Tirschenreuth

War und ist die COVID-19 Pandemie tatsächlich schicksalshaft?

 

Gedanken von Gunar Prauschke, Vorsitzender des SPD Ortsvereines Tirschenreuth

Wir befinden uns momentan vermutlich auf dem Höhepunkt der zweiten COVID-19 Pandemiewelle. Aber war und ist dies tatsächlich schicksalshaft? Hätte man Vorfeld nicht anders reagieren können und müssen? Ich möchte behaupten ja. Anhand einiger Hinweise aus einer Publikation des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) möchte ich meine These erläutern. In wieweit diese Punkte aktiv zu einer Lageverbesserung hätten führen können, obliegt nicht meiner Beurteilung. Hier sollten uns die laufenden Studien, sowohl aus dem Landkreis Heinsberg, aber auch aus unserem Landkreis, nach deren Abschluss Auskunft geben können. Die zitierte Publikation entstand als Entwurf eines Grundsatzpapiers für das Bundesministerium des Innern und den Arbeitskreis V der Innenministerkonferenz. Erarbeitet von Wolfram Geier im Auftrag der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) im Bundesverwaltungsamt (März 2002) „Für eine neue Strategie zum Schutz der Bevölkerung in Deutschland – Überlegungen für eine gemeinsame Rahmenkonzeption zur Weiterentwicklung des Zivilschutzes.“ Die von mir verwendeten Zitate entstammen der 2. Auflage vom November 2010. Besonders interessant erscheint der Hinweis als Fußnote auf Seite 37 „ Die Defizite wurden vor allem im Rahmen der Anthrax-(Fehl-) Alarme in Deutschland im November 2001 deutlich; vgl. auch Bundesverwaltungsamt (Hrsg.): „Kehren die Seuchen zurück?“, Schriftenreihe WissenschaftsForum, Bonn 2001.“ Im weiteren Textverlauf bezieht sich der Autor in erster Linie auf terroristische und extremistische Handlungen, wie zum Beispiel den Giftgasanschlag der AUM-Sekte in der Tokioter U-Bahn1995. Bemerkenswert sind allerdings die Folgerungen über erkannte Defizite in unserem Land.

weiterlesen im verlinkten pdf-Dokument

 

05.01.2021 in Ortsverein von SPD Ortsverein Neusorg

Weihnachtswünsche

 

 

04.01.2021 in Gemeinderat von SPD Ortsverein Neusorg

Besuch im Senioren-Servicehaus Neusorg

 

Eine Abordnung der SPD-Gemeinderatsfraktion mit Bürgermeister Peter König und Fraktionssprecher Robert König war wie jedes Jahr in den Vormittagsstunden des Heiligen Abend zu Besuch im Senioren-Servicehaus Neusorg.

 

02.01.2021 in Allgemein von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR

Soziale Politik für Dich - Das ist neu zum 1. Januar

 

Viele werden im neuen Jahr spürbar mehr Geld in der Tasche haben. Denn zum 1. Januar treten zahlreiche Neuregelungen in Kraft. Vor allem die verfügbaren Einkommen steigen damit – aber nicht nur. Es gibt zum Beispiel mehr Kindergeld, der Soli entfällt für 90 % der Steuerzahler*innen, die Grundrente ist da und der Mindestlohn steigt. Allein die steuerlichen Verbesserungen können mehrere Hundert bis über 1.000 € zusätzlich in die Haushaltskasse bringen.

 

Weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/detail/news/das-ist-neu-zum-1-januar/18/12/2020/

 

17.12.2020 in Allgemein von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR

BayernSPD kritisiert Umgang mit Einzelhändlern bei Click and Collect und fordert Task Force gegen Ladensterben

 

Der bayerische Einzelhandel steht seit der Coronakrise massiv unter Druck. BayernSPD-Generalsekretär Uli Grötsch und die wirtschaftspolitische Sprecherin der BayernSPD-Landtagsfraktion, Annette Karl, kritisieren deshalb das bizarre Ankündigungs-WirrWarr um eine Click & Collect Option für die bayerischen Händler und fordern eine bayerische Task Force Einzelhandel sowie ein klares Konzept für die schrittweise Wiedereröffnung mit der Situation angemessenen Hygienekonzepten.

Uli Grötsch: „Erst ruft der Wirtschaftsminister die Ladenbesitzer explizit dazu auf, funktionierende Click & Collect-Konzepte für die Zeit der Ladenschließungen vorzubereiten. Dann bläst die Söder-Regierung diese Möglichkeit nur Stunden vor Lockdown-Beginn ab. Dieses Kommunikationschaos, das wir vom Corona-Management der Staatsregierung bereits von anderen Stellen kennen, schadet in dieser schwierigen Lage den Händlern zusätzlich. Dabei bräuchte es jetzt echte bayerische Kraftanstrengungen, um ein Ladensterben zu verhindern.“

 

06.12.2020 in Ortsverein von SPD Ortsverein Mitterteich

Spende an Mitterteicher Tafel

 

 

Eine Spende in Höhe von 150 € überreichten Johann Brandl, Gerhard Greim und Manfred Sommer im Namen des SPD-Ortsvereins an die Vorsitzende der Mitterteicher Tafel, Niki Fürst, mit einem herzlichen Dank für deren unermüdlichen Einsatz für sozial Schwächere.

 

30.11.2020 in Ortsverein von SPD Ortsverein Mitterteich

SPD-Kalender 2021

 

SPD-Kalender 2021


Die SPD Mitterteich hat auch für das Jahr 2021 einen Stadtkalender erstellt. Er wird in den nächsten Tagen wieder kostenlos an alle Haushalte verteilt.


Der Jahreskalender ist mit Arbeiten des Mitterteicher Malkreises bebildert, die uns kostenlos überlassen wurden. Danke! Für das Titelblatt wurde eine Collage aus Fotos erstellt, die bei der Aktion der Rot-Kreuz-Bereitschaft und des Jugendrotkreuzes "Ein Herz für Mitterteich" während der Corona-Beschränkungen entstanden und derzeit im Mueum ausgestellt sind. 


Die Herausgabe wurde durch die Stadt Mitterteich und Inserate von Mitterteicher Betrieben ermöglicht. Dafür danken wir herzlich. Ausdrücklich unterstützen wir die Aktion "Heimatshopping" des Gewerbefördervereins Mitterteich.


Der Kalender informiert - soweit wegen der Corona-Pandemie mitgeteilt und möglich - über Veranstaltungen der Stadt und von Vereinen, nennt die Zoigltermine und führt im Kalendarium die Termine der Abfuhr von Altpapier-, Restmüll- und Biotonne, Gelbem Sack sowie der Annahme von Problemabfällen auf.


So kann der Kalender eine wichtige Informationsquelle für 2021 sein und bietet Raum für Ihre persönlichen Einträge und Notizen.

 

Dazu der Artikel im Neuen Tag vom 23.12.2020:

https://www.onetz.de/oberpfalz/mitterteich/werke-kuenstlern-mitterteicher-malkreises-zieren-spd-jahreskalender-id3154087.html

 

 

11.10.2020 in Allgemein von SPD Pechbrunn-Groschlattengrün

Bericht von der Sitzung des Kreistagsausschusses für Abfallwirtschaft, Landwirtschaft, Umwelt und Energie

 

Unser Pechbrunner Kreisrat Thomas Döhler berichtet auf unserer Homepage in Zukunft von den Sitzungen des Kreistages und den dazugehörigen Ausschüssen. 

Den Anfang macht ein Bericht über die Erste Sitzung des Kreistagsausschusses für Abfallwirtschaft, Landwirtschaft, Umwelt und Energie.

 

05.10.2020 in Bundespolitik von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR

Recht auf Homeoffice - Arbeit, die zum Leben passt

 

Arbeitsminister Heil will ein Recht auf Homeoffice einführen, wo es möglich ist. Es geht darum, Beschäftigten neue Freiheiten zu ermöglichen. So können Beschäftigte Beruf und Familie leichter zusammenzubringen. Und zugleich will der Arbeitsminister sie vor einer vollständigen Entgrenzung der Arbeit ins Privatleben schützen. Eben eine Arbeit, die zum Leben passt.

Einen Rechtsanspruch auf 24 Tage Homeoffice im Jahr sollen Beschäftigte künftig haben - sofern keine nachvollziehbaren Gründe dagegen sprechen. Das angekündigte „Mobile Arbeit Gesetz“ sieht vor, dass ein Arbeitgeber den Wunsch nach mobiler Arbeit nur dann ablehnen darf, wenn es dafür organisatorische oder betriebliche Gründe gibt.

 

01.10.2020 in Ortsverein von SPD OV Erbendorf-Wildenreuth

Neues Spielgerät für den Hans-Müller-Spielplatz

 

Kinder tummelten sich auf dem Hans-Müller-Spielplatz am Naabberg und die Herbstsonne schien. Genau der richtige Moment für den SPD-Ortsverein, ihr neuestes Spielgerät vorzustellen: eine Kleinkinderschaukel.

„Der Hans-Müller-Spielplatz wird seit Jahren von uns gepflegt und fast regelmäßig sorgen wir für neue Spielgeräte“, stellte stellvertretender SPD-Vorsitzender Martin Gallersdörfer fest. „Für rund 1300 Euro haben wir eine neue Kleinkinderschaukel angeschafft, die aus Mitteln der Steinwald-Allianz im Rahmen des Kleinprojekte-Programms bezuschusst wurde.“ Er sprach für diese Möglichkeit seinen Dank an Bürgermeister Johannes Reger aus, der zugleich auch Vorsitzender der Steinwald-Allianz ist.

Bürgermeister Reger sprach dem Ortsverein seinen Dank für das jahrzehntelange Engagement um den Hans-Müller-Spielplatz im Verbund mit der Stadt. „Besonders freut es mich, dass dieser Spielplatz von den Eltern und Kindern gut angenommen wird.“

 

SPD Kreistagsfraktion 2020 - 2026

Unsere Positionen BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Netzwerk "Aktiv gegen Rechts"

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Bayern-SPD News

Die BayernSPD hält an der Tradition des Politischen Aschermittwoch auch in Pandemiezeiten fest und plant für den 17. Februar ein Format, das den typischen Vilshofen-Spirit ins …

von: Uli Grötsch | "Durch diese Pandemie kommen wir nur gemeinsam durch. Deshalb müssen wir in regelmäßigem Austausch darüber reden, wo wir politisch nachsteuern müssen", ist MdB Uli Grötsch …

von: Uli Grötsch | BayernSPD-Generalsekretär und SPD-Innenexperte im Bundestag, Uli Grötsch zieht zusammen mit der Digitalexpertin Ramona Greiner zum Ende von vier Jahren Trump auch Lehren für …

Besucher:580583
Heute:48
Online:1