Tragfähige Lösung suchen

Veröffentlicht am 01.04.2011 in Lokalpolitik

SPD-Fraktion: Landrat und CSU sollen mit Hauen und Stechen aufhören
„Weder in der Stadt Weiden noch im Landkreis Neustadt gibt es ein derartiges Hauen und Stechen.“ Nach dem Schlagabtausch von CSU und Landrat Wolfgang Lippert in Sachen Sparkassenfusion bittet die SPD-Kreistagsfraktion die Kontrahenten dringend darum, „die gegenseitigen öffentlichen Vorwürfe einzustellen und das Hauptaugenmerk auf eine sachgerechte, zukunftsträchtige Lösung zu richten“.

Rainer Fischer weist auch Vorwürfe zurück, seine Fraktion habe sich nicht oder nicht intensiv genug um die Probleme der Sparkasse Oberpfalz-Nord gekümmert. „Wir haben uns bisher nur nicht an der öffentlichen Auseinandersetzung beteiligt.“ Nach dem Ergebnis der Kommunalwahl 2008 gehörten die Vertreter der Städte und des Kreistages Tirschenreuth im Verwaltungsrat der Sparkasse Oberpfalz Nord ausschließlich der CSU und den Freien Wählern an.
„Wir haben dies natürlich zu akzeptieren, bitten jedoch um Verständnis, dass wir Wünsche und Forderungen an den Verwaltungsrat zwar zur Kenntnis nehmen, sie aber nicht unmittelbar aufgreifen können.“
Gleichwohl habe sich die SPD sowohl den Interessen der Beschäftigten als auch der Probleme der Sparkasse angenommen. „So haben wir, von besorgten Mitarbeitern der Sparkasse informiert, bereits im April des Vorjahres diverse Anfragen an den Landrat gerichtet, die letztlich zu einer Berichterstattung der Sparkassenvorstände im Kreistag führten.“
Leider sei man dabei nicht über bereits laufende Fusionsbestrebungen unterrichtet worden. Nach den ersten Informationen über die Notwendigkeit einer Fusion habe sich die SPD-Kreistagsfraktion öffentlich für eine regionale Lösung ausgesprochen. „Natürlich unter der Voraussetzung, dass dies nach entsprechenden Prüfungen auch realisierbar und wirtschaftlich vernünftig ist.“ Im Februar habe die SPD-Fraktion eine Sondersitzung des Tirschenreuth Kreistages zur Zukunft der Sparkasse Oberpfalz Nord beantragt.
Diese Sitzung werde in der kommenden Woche stattfinden. Regionale Belange in die Betrachtung einbeziehen, dabei für die Sparkasse eine tragfähige Lösung finden, dies müsse das Bestreben aller Verantwortlichen sein, so Fischer. „Öffentliche Schuldzuweisungen sind dabei sicher nicht hilfreich!“

Artikel: Der Neue Tag, Berthold Zeitler

 
 

 

Bundestagsabgeordnter Uli Grötsch

 

Landtagsabgeordnete Nicole Bäumler

SPD Kreistagsfraktion 2020 - 2026

Webseite der BayernSPD BayernSPD-Landtagsfraktion

Netzwerk "Aktiv gegen Rechts"

Bayern-SPD News

von: Florian von Brunn | Fraktionsvorsitzender Florian von Brunn: Wer in diesem Land kanzlertauglich sein will, der muss das Allgemeinwohl gegen Einzelinteressen durchsetzen können - Fraktionsvize Holger …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Eine Fehlgeburt ist in den meisten Fällen körperlich und seelisch traumatisch - Schätzungen zufolge enden etwa 10 bis 20 Prozent der bestätigten Schwangerschaften in einer …

von: Maria Noichl | Die SPD-Europaabgeordnete Maria Noichl ist auch in der neuen Legislaturperiode wieder Mitglied des Europäischen Parlaments. Zum dritten Mal wurde die Rosenheimerin in das …

von: Florian von Brunn | 20 Jahre und mehr: SPD-Anfrage deckt enorme Zeitverzögerung beim Flutpolderbau auf - Fraktionschef Florian von Brunn: "Das gefährdet Menschenleben - neues Tempo beim …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | 20 Jahre und mehr: SPD-Anfrage deckt enorme Zeitverzögerung beim Flutpolderbau auf - Fraktionschef Florian von Brunn: "Das gefährdet Menschenleben - neues Tempo beim …

07.06.2024 13:28
Die SPD-Woche im Landtag.
von: BayernSPD Landtagsfraktion | Diese Woche zu den Soforthilfen für die Betroffenen des Hochwassers und den Haushaltsberatungen im Bayerischen Landtag …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Mit dem Startchancen-Programm des Bundes werden besonders förderbedürftige Schulen unterstützt. Aus Sicht der SPD-Bildungspolitikerinnen wird das Förderprogramm in Bayern …

von: Florian von Brunn | Fraktionschef von Brunn und Umweltexpertin Rasehorn: Öffentlichkeit und der Landtag sollten möglichst schnell über Schäden und mögliche Konsequenzen aus dem Hochwasser informiert …

von: Florian von Brunn | Fraktionschef Florian von Brunn: Großer Dank an Rettungskräfte und Feuerwehrleute - Klare Kante im Hochwasserschutz: Politik darf nicht zum Erfüllungsgehilfen von "Woanders gerne, …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Fraktionschef Florian von Brunn: Großer Dank an Rettungskräfte und Feuerwehrleute - Klare Kante im Hochwasserschutz: Politik darf nicht zum Erfüllungsgehilfen von "Woanders gerne, …

Besucher:580595
Heute:94
Online:2