06.03.2018 in Allgemein

Veranstaltungsankündigung: Der Tag, an dem sich die Demokratie aufgab........

 
2018

Der Tag, an dem sich die Demokratie aufgab........

 

Der denkwürdige Vorgang jährt sich heuer zum 85. Mal: Den Antidemokraten war es am 23. März 1933 gelungen, die Weimarer Republik zu kapern. Das Ermächtigungsgesetz der Nationalsozialisten bedeutete nämlich die Selbstausschaltung des Parlaments und die Zerstörung der Gewaltenteilung.Nur die SPD mit ihrem Vorsitzenden Otto Wels stimmte im Reichstag dagegen.

 

In einer eigenen Veranstaltung will der SPD-Kreisverband Tirschenreuth den Hintergründen nachspüren: wäre die NS-Lawine damals noch zu stoppen gewesen? Wo waren die Demokraten in diesen kritischen Tagen? Oder war das Wertefundament der Republik schon in den “Goldenen Zwanzigern” brüchig? Antworten versucht der Referent, Studiendirektor a.D. Friedrich Wölfl, zu geben, und er will auch Linien bis in die Gegenwart zeichnen. Die “Roten Socken” mit Helmut Plommer und Bernd Engelhardt umrahmen den Abend musikalisch mit Liedern aus der Arbeiterbewegung. Die Veranstaltung findet am Freitag, den 23. März 2018, um 19.00 Uhr im Tagungsraum “Ostsee”  des Aribo-Hotels in Erbendorf, Tirschenreuther Straße 28, statt.

Der Eintritt ist frei, interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen. Wir würden uns besonders über viele junge BesucherInnen freuen.

16.11.2015 in Allgemein

Wanderung durchs Waldnaabtal

 

Der SPD-Kreisverband mit Vorsitzendem Rainer Fischer an der Spitze wanderte vor kurzem mit Mitgliedern der SPD-Kreistagsfraktion, SPD-Bürgermeistern und Mitgliedern des Kreisvorstands sowie der Ortsvereine durch das Waldnaabtal und kehrte anschließende in der Blockhütte ein. 

25.11.2014 in Allgemein

30 Jahre AsF Kreisverband Tirschenreuth

 

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen - AsF - Kreisverband Tirschenreuth blickte am 22.11.2014 in einem Festabend in Neusorg auf 30 Jahre Arbeit zurück. Festredner an diesem Abend war der ehemalige Landesvorsitzende der BayernSPD und kurzzeitige Fraktionsvorsitzende der SPD Fraktion im Deutschen Bundestag Ludwig Stiegler. Er konnte dabei auf viele gemeinsame Erlebnisse zurückblicken.

03.11.2014 in Allgemein

AsF feiert Jubiläum

 
Log Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen AsF

Auf runde 30 Jahre kann die AsF in diesem Jahr zurückblicken. Mit einem kleinen Festabend feiert die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen dieses Jubiläum.

Samstag, 22. November 2014 - 18:00 Uhr

Sportheim Neusorg, Steinwaldstraße 30, 95700 Neusorg

Festredner: Ludwig Stiegler

11.03.2014 in Allgemein

Volles Haus bei Wahlkampfabschluss im Rechersimer

 

In einem vollem Saal schloss der SPD Kreisverband im Rechersimer in Röthenbach seinen Wahlkampf zur Kommunalwahl am 16.03. symbolisch ab.

Bürgermeister Uli Roth führte gekonnt durch den Abend und konnte neben Bundestagsabgeordnetem Uli Grötsch und Landratskandidatin Brigitte Scharf auch Bruder Rainer als Redner begrüßen. Kreisvorsitzender Fischer trug in Mönchskutte und standesgemäßer Frisur seine Fastenpredigt vor, die an vielen Stellen Beifall hervor rief und begeisterte Zuhörer fand.

15.02.2014 in Allgemein

„Schrägschrauben" mit Best-of-Programm

 

Sind die „Schrägschrauben" männerfeindlich? Blöde Frage, natürlich nicht - sie sind allenfalls machofeindlich. Dass sich trotzdem so viele Männer von ihnen auf die Füße getreten fühlen, kann wohl nur daran liegen, dass in den meisten Männern wohl doch ein kleiner Macho steckt. Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) lädt zu einem kabarettistischen Schmankerl mit den „Schrägschrauben" am 14. März um 19.30 Uhr in das Josefsheim Mitterteich ein. Einlass ist ab 18.45 Uhr.

06.11.2012 in Allgemein

Für mehr Gerechtigkeit kämpfen

 

Kandidatenkür: Berthold Kellner und Brigitte Scharf die Hoffnungsträger der SPD
Mit einem starken Vertrauensbeweis gehen Berthold Kellner und Brigitte Scharf in die bevorstehenden Wahlkämpfe. Landtagskandidat Berthold Kellner erhielt bei der SPD-Stimmkreiskonferenz 94,11 Prozent der Stimmen, während Brigitte Scharf (Bezirkstag) gar auf 100 Prozent kam. Überraschungsgast war der frühere Bundestagsabgeordnete Ludwig Stiegler.
Stellvertretender Bezirksvorsitzender Werner Schieder eröffnete die Stimmkreiskonferenz und nannte es für alle Mandatsträger wichtig, „dass uns die Basis trägt“. SPD-Kreisvorsitzender Rainer Fischer schlug für den Stimmkreis Tirschenreuth, in enger Abstimmung mit dem Kreisverband Neustadt/WN, den „Glücksfall“ Berthold Kellner als Kandidaten für den Bayerischen Landtag vor. Fischer bezeichnete den Parksteiner als ein wichtiges Bindeglied zwischen beiden Kreisverbänden. „Berthold Kellner ist ein Mann mit Sachverstand und sozialer Kompetenz. Er leistet bei der Lebenshilfe hervorragende Arbeit.“

23.10.2012 in Allgemein

„Jeder Landkreis braucht zwei Energieberater“

 
MdL Ludwig Wörner, stellvert. Vorsitzender der Energiekommission im Bayerischen Landtag

Sozialdemokraten sehen in der Energiewende einen Zukunftsmotor – Vortrag von MdL Ludwig Wörner – Diskussion

„Jeder Landkreis in Bayern braucht zwei Energieberater, die er an die Kommunen ausleiht“, forderte SPD-Landtagsabgeordneter Ludwig Wörner. „Das sollten wir uns leisten können“, blickte Wörner auf die Kosten. Der Abgeordnete ist stellvertretender Vorsitzender der Energiekommission und sprach zum Thema „Energiewende in der Region als Zukunftsmotor“, vor etwa 50 Zuhörern im Schaumberger-Saal.

MdL Annette Karl benannte ihr klares Ziel. „Wie schaffen wir es, unsere Ressourcen gemeinsam vorwärts zu bringen“. Dabei will sie es den Kommunen vor Ort überlassen, welche Energieformen sie wählen. Ziel sei es, die Energieversorgung möglichst dezentral zu verteilen. In diesem Zusammenhang bedauerte sie, dass im Regionalplan Flächen berücksichtigt sind, die Kommunen nicht wollen. Dafür kämen Flächen, die von den Kommunen und Bürger erarbeitet wurden, im Regionalplan kaum vor. Frau Karl forderte die Planer auf, dies zu korrigieren. Edgar Wenisch, energiepolitischer Sprecher des SPD-Kreisverbands, machte gleich deutlich, dass er für Windkraft einsteht. „Unser Grundsatz gilt, Windkraft dort, wo die Wertschöpfung bei der Bevölkerung bleibt“. Freilich werde sich durch die Anlagen die Landschaft verändern. „Wir wollen sie aber nicht zerstören“, versicherte Wenisch. Abschließend fragte er: „Warum ist es schändlich, mit Windkraftanlagen Geld zu verdienen. Atomkraftwerke wurden auch gebaut, ohne caritativ tätig zu sein“.

26.03.2012 in Allgemein

Willy-Brandt-Medaille für Franz Fink

 
Franz Fink freute sich riesig über die Willy-Brandt-Medaille, die Gisela Birner und Rainer Fischer ihm überreichten

Da verschlug es selbst einem so beredten Menschen wie Franz Fink die Sprache: Die Bundes-SPD ehrte den Tirschenreuther Altbürgermeister mit der Willy-Brandt-Medaille, der höchsten Auszeichnung, die die Partei zu vergeben hat und die nur an Persönlichkeiten geht, die sich in besonderer Weise um die Sozialdemokratie verdient gemacht haben.
Und das hat der 75-Jährige während seiner mittlerweile über vier Jahrzehnte dauernden kommunalpolitischen Arbeit. Im März 1970 eben wegen Willy Brandt in die SPD eingetreten, gründete er gleich eine Juso-Arbeitsgemeinschaft, warb unzählige neue Mitglieder, durchlief im Orts- und Kreisverband vielfältige Ämter bis hin zum Kreisvorsitzenden, war 18 Jahre Stadtrat, davon 16 als Fraktionsvorsitzender, bevor er 1990 für die nächsten zwölf Jahre Bürgermeister der Kreisstadt wurde. Seit 1972 bis heute ist Franz Fink auch Mitglied des Tirschenreuther Kreistags.

12.03.2012 in Allgemein

„Sonntagsreden helfen nicht“

 

Stellvertretende SPD-Landesvorsitzende fordert in Mitterteich Taten ein – Demo für Atomausstieg
Fast fühlte man sich wie auf einem Festival, so bunt gemischt war das Publikum am Sonntagnachmittag. Doch der Hintergrund war ganz und gar nicht fröhlich: Ein Jahr nach der Katastrophe von Fukushima wollten Atomkraft-Gegner aus ganz Nordbayern ein deutliches Signal setzen.
Die erwarteten 1500 Teilnehmer waren es wohl nicht, doch auch mit den geschätzten rund 800 und bis 1000 Demonstranten waren die Veranstalter ganz zufrieden. Jung und Alt, Kinder und Senioren marschierten von der Marktredwitzer Straße in Mitterteich zur Großkundgebung am Unteren Markt. „Fukushima ist überall – stoppt Temelin“ hieß das Motto.

Natascha Kohnen - Ein neues Gesicht für Bayern BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Netzwerk "Aktiv gegen Rechts"

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Termine

Alle Termine öffnen.

26.04.2018, 18:30 Uhr AsF: 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland
100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland Die SPD-Frauen möchten dies feiern und laden zu einem Abend de …

01.05.2018, 10:30 Uhr Maikundgebung
Maifeier am 01.05.2018, 10.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Immenreuth Es spricht Brigitte Scharf , Kreisrät …

02.06.2018, 20:00 Uhr 100 Jahre Freistaat Bayern – Ein Dank an die Landwirtschaft in Bayern
Herzliche Einladung zum Informationsabend mit Horst Arnold, MdL , Mitglied des Ausschusses für Ernährung …

Alle Termine

Bayern-SPD News

Nächster Termin am 2. Mai um 19 Uhr ? Gast: Oberbürgermeister Florian Janik ? Gastgeber: Landtagskandidat Erlangen-Stadt Philipp Dees ?

von: BayernSPD Landtagsfraktion | SPD-Landtagsfraktion fordert Aktionsplan zur Gewährleistung des Tierschutzes in Bayern ?

66,35 Prozent Zustimmung ? Natascha Kohnen gratuliert ?

Besucher:580579
Heute:48
Online:1

Admin

Adminzugang