Willy-Brandt-Medaille für Franz Fink

Veröffentlicht am 26.03.2012 in Allgemein

Franz Fink freute sich riesig über die Willy-Brandt-Medaille, die Gisela Birner und Rainer Fischer ihm überreichten

Da verschlug es selbst einem so beredten Menschen wie Franz Fink die Sprache: Die Bundes-SPD ehrte den Tirschenreuther Altbürgermeister mit der Willy-Brandt-Medaille, der höchsten Auszeichnung, die die Partei zu vergeben hat und die nur an Persönlichkeiten geht, die sich in besonderer Weise um die Sozialdemokratie verdient gemacht haben.
Und das hat der 75-Jährige während seiner mittlerweile über vier Jahrzehnte dauernden kommunalpolitischen Arbeit. Im März 1970 eben wegen Willy Brandt in die SPD eingetreten, gründete er gleich eine Juso-Arbeitsgemeinschaft, warb unzählige neue Mitglieder, durchlief im Orts- und Kreisverband vielfältige Ämter bis hin zum Kreisvorsitzenden, war 18 Jahre Stadtrat, davon 16 als Fraktionsvorsitzender, bevor er 1990 für die nächsten zwölf Jahre Bürgermeister der Kreisstadt wurde. Seit 1972 bis heute ist Franz Fink auch Mitglied des Tirschenreuther Kreistags.

Wenn auch bereits mit den seltenen Goldenen Ehrenmedaillen der Stadt und des Landkreises geehrt, bei der Überreichung der Willy-Brandt-Medaille war Fink schon echt gerührt. Kreisvorsitzender Rainer Fischer würdigte ihn als selbstbewussten, engagierten, loyalen und hilfreichen Weggefährten. Gisela Birner, Geschäftsführerin des SPD-Unterbezirks Weiden-Neustadt-Tirschenreuth, lobte die Hartnäckigkeit, die Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit sowie das Bodenständige.

Bild und Text: Berthold Zeitler

 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Netzwerk "Aktiv gegen Rechts"

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Termine

Alle Termine öffnen.

17.11.2017, 19:00 Uhr - 17.11.2017 Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen SPD Erbendorf
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen 1. Begrüßung 2. Totengedenken 3. Grußworte …

10.12.2017, 15:00 Uhr Weihnachtsfeier SPD Ortsverein Neusorg

Alle Termine

Bayern-SPD News

Sondierungen gegen Interessen der Menschen ? Egopflege statt Gemeinwohl ?

Arbeitszeiten müssen zum Leben passen ?

Natascha Kohnen kandidiert als stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende ?

Besucher:580579
Heute:32
Online:1

Admin

Adminzugang